6. April 2017

Tipps unserer Maturantinnen!

Kurz vor der Matura haben wir die Achtklässlerinnen Luzie Maier-Hasselmann und Sara Jöchlinger interviewt.

Pepi-Express: Was wollt ihr noch vor der Matura machen?

Sara: Ich habe noch vor, meine Hobbies unter einen Hut zu bekommen und viel Zeit mit der Familie zu verbringen, aber auch gleichzeitig mich auf das Lernen zu konzentrieren.

Luzie: Also, ich will mich auch auf das Lernen konzentrieren und mit der Familie Zeit verbringen.

Pepi: Was sind eure Pläne nach der Matura?

Luzie: Ich will studieren und den Medizin-Test probieren.

Sara: Ich will für ein paar Monate nach England und rechtzeitig für die Aufnahmeprüfung zurück sein und dann auf ein Fachhochschule gehen.

Pepi: Was findet ihr wichtig, um die Matura zu schaffen?

Sara: Viel lernen, damit man nicht so nervös ist!

Luzie: Sich vorbereiten und wissen, was kommt und dass man immer dabei ist beim Lernen.

Pepi: Was habt ihr für Tipps für die SchülerInnen ?

Sara: Auf jeden Fall mitschreiben und alles dabei haben, auch das vom letzten Jahr.

Luzie: Es sich nicht mit den Lehrern zu verspaßen und schauen, dass man am Ball bleibt.

Pepi: Vor allem für die vorwissenschaftliche Arbeit ?

Sara: Möglichst schnell damit anfangen, für die Präsentation gut vorbereiten. Man hat aber im Endeffekt mehr Angst vor der Präsentation als es ist. Rechtzeitig mit dem Schreiben der Arbeit anfangen, möglichst vor Weihnachten fertig werden.

Luzie: Es ist ganz wichtig, ein Thema zu nehmen, das einem interessiert, nicht dass man während der Arbeit draufkommt, dass es einen nicht interessiert. Einen Lehrer aussuchen, mit dem man gut zurechtkommt, den man das Thema gut präsentieren kann. Man sollte vom Thema überzeugt sein.

Pepi: Worüber habt ihr in eurer vorwissenschaftliche Arbeit geschrieben?

Luzie: Den Sprungwurf vom Handball.

Sara: Sprachen und Sprechstörungen bei Kindern.

Pepi: Wie geht ihr mit der Nervösität um ?n

Luzie: Ich bin sehr nervös, ich ein Nervenbündel. Wenn deine Eltern sich beruhigen, hilft das.

Sara: Ich bin auch immer sehr nervös, vor meiner vorwissenschaftlichen Arbeit war ich auch sehr nervös, aber wenn man sich gut vorbereitet, ist das nicht so schlimm.

Pepi: Wollt ihr gleich nach der Matura arbeiten gehen?

Luzie: Gleich arbeiten nicht. So ungefähr ein Monat genießen und dann so langsam arbeiten, also zu Hause viel helfen und dann 2-3 Stunden in der Woche arbeiten!

Sara: Ich will auch ein bisschen arbeiten, um Geld zu verdienen und um für später Zeit  herumzureisen.

Danke für das Interview und viel Glück für die Matura!